Cara Hagmann-Smith


In jedem jungen Menschen steckt das Potenzial, ein außergewöhnlicher junger Mensch zu sein.
Gemeinsam helfen wir den Jugendlichen, dieses Potzenzial zu entfalten.

Als Eltern brauchen wir manchmal eine helfende Hand

Gehören Sie zu den Menschen, die ständig auf Achse zu sein scheinen und nie Zeit zum Entspannen finden? Es gibt so viele Anforderungen an Sie und Ihre Zeit – Job, Familie, Haushalt und soziale Verpflichtungen. Dabei sind Sie gewissenhaft und geben immer Ihr Bestes ? Aber fragen Sie sich manchmal, ob es auch anders geht? Kommen Sie manchmal an den Punkt, an dem Sie denken „so geht es nicht weiter“? Und bereitet es Ihnen dann Sorge, was vielleicht zu kurz kommen könnte? Könnte Ihre Arbeit darunter leiden, könnte es sein, dass Sie Ihr persönliches Umfeld, Ihre Familie enttäuschen? Den Freundeskreis? Arbeitskolleg*innen? Sie stehen an Ihrer absoluten Belastungsgrenze und haben es nun auch noch mit einem Teenager mitten in der Pubertät zu tun?

Die Erziehung eines Teenagers ist gewiss eine der schwierigsten Aufgaben, die es im Leben zu bewältigen gilt.

Und die Probleme scheinen sich immer zum ungünstigsten Zeitpunkt einzustellen. Als Eltern stellen wir uns und unser Tun infrage und wünschen uns manchmal sehnlichst, wir könnten die Uhr zurückdrehen, als unser Kind uns noch für die beste Mutter der Welt hielt. Das Gefühl kenne ich nur zu gut. Es gab eine Zeit, als ich, wenn mein Teenager ins Zimmer kam und mich angrunzte, oft dachte: „Wer bist du und was hast du mit meinem Sohn gemacht?“

Ihre Familie hat Harmonie verdient

Als neutraler Resonanzboden kann ich jungen Menschen dabei helfen, ihre Gedanken und Gefühle zu erkunden und zu lernen, sie als normalen Entwicklungsprozess zu sehen.

Mit dem „Growth Mindset“-Ansatz unterstütze ich junge Menschen dabei, „Ich kann nicht“ in „Ich kann noch nicht“ und schließlich in „Ich kann“ umzuwandeln, was zu mehr Resilienz und Motivation in der Schule führt.

Gemeinsam können wir mögliche Lernbblockaden untersuchen und beseitigen, damit das Lernen wieder Spaß macht.

Ich biete Raum und Zeit – beides knappe Güter im stressigen Alltag – und Eltern die beruhigende Gewissheit, dass Ihr Kind in guten Händen ist.

Ein harmonischer Umgang im Alltagsgespräch lässt sich durch verbesserte Kommunikationsfähigkeiten erreichen, die ich mit jungen Menschen einüben kann.

Als neutrale Außenstehende biete ich Teenagern einen Raum, in dem sie sich öffnen und alles besprechen können, wodurch sich die Wahrscheinlichkeit verringert, dass sie riskantes Verhalten an den Tag legen.

Der Blick von außen kann helfen, Licht ins Dunkel zu bringen und aufzuzeigen, was sich dem Blick der Beteiligten entzieht.
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • Abgeschlossenes Lehramtsstudium (PGCE) – Oxford Brookes University
  • Langjährige Unterrichtserfahrung an verschiedenen Schulen
  • Ehrenamtliches Engagement bei der Telefonseelsorge seit 2021

Ausbildungen:

  • Kinder-, Jugend-, Familienberatung
  • Gestalttherapie – Abschluss voraussichtlich im Juli 2025
  • Kognitive Verhaltenstherapie
  • Personenzentrierte Beratung
  • Gewaltfreie Kommunikation
englischsprachige Beratung Augsburg

Mein Weg


vom Unterrichten hin zur Beratung junger Menschen…..

Bis 2017 war ich in Großbritannien leidenschaftliche Fremdsprachenlehrerin für 11- bis 18-Jährige. Nach meinem Umzug nach Deutschland fand ich mich in einem völlig anderen Umfeld wieder und der Weg an die Schule gestaltete sich unerwartet schwierig. Ich stand vor der Wahl – würde ich meine Lehrbefähigung anerkennen lassen oder aber einen anderen Weg einschlagen? Mir wurde klar, dass die beratende Funktion für mich das Schönste am Lehrerberuf war. Ja, meine Fächer waren toll, aber noch mehr Freude bereitete es mir, jungen Menschen zu helfen, ihr Potenzial zu entfaltenund an sich selbst zu glauben, ihnen die Werkzeuge an die Hand zu geben, um selbstständig zu lernen, ihnen zu zeigen, dass sie bereits alles Nötige in sich tragen, um ein außergewöhnlicher junger Mensch zu sein – dass ihnen vielleicht nur noch der Zugriff darauf fehlt.

Wenn Sie sich nicht mehr allein durchkämpfen wollen, tun Sie den nächsten Schritt!

1. Telefonische Beratung

Wir besprechen Ihre Bedenken und entscheiden gemeinsam, ob und wie wir zusammenarbeiten können, um Sie zu entlasten.

3. Sitzungen

Wöchentliche oder vierzehntägige Sitzungen ohne die Eltern

2. Erstgespräch

Ein persönlicher Kennenlerntermin

4. Regelmäßige Evaluierung

Akute Probleme, schnell zu erzielende Erfolge, Neubewertung von Zielen, auch Elterngespräche

1. Telefonische Beratung

Wir besprechen Ihre Bedenken und entscheiden gemeinsam, ob und wie wir zusammenarbeiten können, um Sie zu entlasten.

2. Erstgespräch

Ein persönlicher Kennenlerntermin

3. Sitzungen

Wöchentliche oder vierzehntägige Sitzungen ohne die Eltern

4. Regelmäßige Evaluierung

Akute Probleme, schnell zu erzielende Erfolge, Neubewertung von Zielen, auch Elterngespräche